Download e-book for iPad: Das Elend der Suchtprävention: Analyse – Kritik – by Stephan Quensel

By Stephan Quensel

ISBN-10: 3531173863

ISBN-13: 9783531173863

ISBN-10: 3531923528

ISBN-13: 9783531923529

Alle Ansätze einer schulbezogenen Sucht-Prävention, die heute nahezu ausschließlich aus einer sucht-therapeutischen Defizit-Perspektive heraus betrieben wird, sind gescheitert. Eine substitute, jugendsoziologisch begründbare Drogen-Erziehung zur Drogenmündigkeit stößt auf erhebliche Denkbarrieren. Das innere Funktionieren dieses Präventions-Dispositivs wie dessen gesellschaftliche Funktionen werden aus wissens- und professionssoziologischer Sicht untersucht, um Hinweise für eine substitute geben.

"[...] die Lektüre der vorgestellten Thesen ist [...] produktiv und wärmstens zu empfehlen. Die Auseinandersetzung, die das Buch mit seiner klaren Positionsbestimmung gegen bestehende Reflexionslosigkeit provozieren will, lohnt sich." KrimJ - Kriminologisches magazine, 02/2007

"[...] eine hochinteressante Arbeit, die Anzeichen eines Standardwerkes zur schulbezogenen Suchtprävention trägt." R & P - Recht & Psychiatrie, 02/2006

"Für alle Fachleute, die mit dem Thema Suchtvorbeugung befasst sind, ist dieses Buch ein Standardwerk." www.socialnet.de, 15.02.2005

Show description

Read Online or Download Das Elend der Suchtprävention: Analyse – Kritik – Alternative PDF

Best german_11 books

Read e-book online Migrations- und Integrationsforschung in der Diskussion: PDF

Einwanderung hinterlässt ihre Spuren in der Struktur der Bevölkerung: Die sich daraus ergebende gesellschaftliche Heterogenität – die Vielfalt an Sprachen, Religionen und Kulturen – stellt auch die Sozialwissenschaften immer wieder vor neue Herausforderungen. Der Band nähert sich den Themen Migration und Integration aus interdisziplinärer Perspektive.

Geochemie - download pdf or read online

Dieses Handbuch besteht aus insgesamt sieben Einzelbänden. Sechs Bände behandeln die Themen Geofernerkundung, Strömungs- und Transportmodellierung, Geophysik, Geotechnik Hydrogeologie, Tonmineralogie und Bodenphysik sowie Geochemie. Ein weiterer Band gibt Handlungsempfehlungen für ein stufenweises Vorgehen bei der Erkundung von Deponie- und Altlaststandorten.

Additional info for Das Elend der Suchtprävention: Analyse – Kritik – Alternative

Example text

Hot< cognitive decions making)“ beim jugendlichen Rauchen und anderen ‚health-compromising‘ Verhaltensweisen versagen: „Our results indicate that there was no substantial difference in smoking prevalence for students in the control and experimental conditions, as assessed at grade 12 and at 2 years after high school, either for girls or for boys. Indeed, at grade 12 and at Plus 2, there was a remarkable similarity between the control and experimental conditions, both for girls and for boys, for all smoking endpoints covering a range of smoking behaviors and for all of the a priori subgroups43.

But yeah, she gets drunk, but not every day! Not once a week! I: Is that what they teach you in the classes? R: No. “ 4. Trotz zunehmender Prävention steigt der Drogenkonsum Die Erfolglosigkeit aller dieser Bemühungen offenbart sich im allgemeinen Ansteigen des jugendlichen Drogenkonsums – insbesondere von Tabak und Cannabis, aber auch bei Ecstasy und anderen Party-Drogen. Ein Anstieg, der üblicherweise freilich nicht als Misserfolg der Prävention gewertet, sondern als Anlass zu intensivierteren Bemühungen auf dem einmal eingeschlagenen Holzweg angeführt wird.

2) – solche Ergebnisse insbesondere im Verhältnis zum Aufwand eher zufällig und marginal wirken, loben die Autoren, wie es heute bei solchen ‚Evaluationen‘ fast üblich ist, dieses kommerzielle Programm: „These ¿ndings constitute the ¿ rst empirical evidence that a widely used, commercially available drug prevention curriculum produces salutary primary or secondary prevention effects on student’s substance use behaviors. (…) More fundamentally, these encouraging initial results support the general thrust of universal-level, life skills-based prevention programs“ (2002;629) und, im Ton ein wenig vorsichtiger, doch dieses Mal im Abstrakt: „These 2-year (1-year post-intervention) outcomes offer some additional support for SFA effectiveness and the general thrust of school-based life skills-based prevention programs.

Download PDF sample

Das Elend der Suchtprävention: Analyse – Kritik – Alternative by Stephan Quensel


by William
4.0

Rated 4.60 of 5 – based on 47 votes