Download e-book for iPad: Leben ohne Fernsehen: Eine qualitative Nichtfernseherstudie by Peter Sicking

By Peter Sicking

ISBN-10: 3322976750

ISBN-13: 9783322976758

ISBN-10: 3824444127

ISBN-13: 9783824444120

Der Autor entwickelt eine datengestützte Typologie, die einen differenzierten Blick auf die Nichtfernseher erlaubt und Rückschlüsse auf die gesellschaftliche Verteilung der unterschiedlichen Nichtfernseher zuläßt.

Show description

Read Online or Download Leben ohne Fernsehen: Eine qualitative Nichtfernseherstudie PDF

Best german_11 books

Read e-book online Migrations- und Integrationsforschung in der Diskussion: PDF

Einwanderung hinterlässt ihre Spuren in der Struktur der Bevölkerung: Die sich daraus ergebende gesellschaftliche Heterogenität – die Vielfalt an Sprachen, Religionen und Kulturen – stellt auch die Sozialwissenschaften immer wieder vor neue Herausforderungen. Der Band nähert sich den Themen Migration und Integration aus interdisziplinärer Perspektive.

Geochemie by Dr. Hans-Jürgen Voigt, Dr. Thomas Wippermann (auth.) PDF

Dieses Handbuch besteht aus insgesamt sieben Einzelbänden. Sechs Bände behandeln die Themen Geofernerkundung, Strömungs- und Transportmodellierung, Geophysik, Geotechnik Hydrogeologie, Tonmineralogie und Bodenphysik sowie Geochemie. Ein weiterer Band gibt Handlungsempfehlungen für ein stufenweises Vorgehen bei der Erkundung von Deponie- und Altlaststandorten.

Additional info for Leben ohne Fernsehen: Eine qualitative Nichtfernseherstudie

Sample text

Zwar flieBen zahlreiche Informationen uber die demographischen Merkmale und die soziookonomische Situation der Befragten automatisch in die Befragung mit ein, urn jedoch konkrete, vergleiehbare und vor allem umfangreiehe Angaben zur Demographie der Nichtfemseher zu erhalten, wurde ein standardisierter demographischer Fragebogen zur individuellen Beantwortung durch die Interviewteilnehmer zusammengestellt. 3 Die Durchmhrung der Nichtfernseherbefragung Bei der Planung und Durchfuhrung der Nichtfemseherstudie wurden die grundlegenden Prinzipien der qualitativen Sozialforschung bemeksichtigt30 So steht die Exploration und Inspektion neuer, aktueller Erkenntnisse uber die Nichtfemseher und die Generierung entsprechender Hypothesen im Vordergrund dieser Studie.

Diese pragmatische Vorgehensweise wurde noch dadurch begiinstigt, daB die ZieIsetzung der Studie mit ihren konkreten forschungsleitenden Fragestellungen keine aufwendigen Auswertungstechniken wie beispielsweise die objektive Hermeneutik Oevermanns (Oevermann, Allert, Konau & Krambeck, 1979, 1983) oder die historisch-rekonstruktive Hermeneutik Soeffners (1979, 1982, 1989) notwendig machte. ) zuruckgegriffen. Die Auswertung der Nichtfemseherinterviews verlief in mehreren Stufen, wobei die forschungsleitenden Fragen und der Interviewleitfaden die Interpretations- und Auswertungsgrundlage bildeten.

Ich hab dann auch nie wieder Lust gehabt, zu gucken. Bei ihm hab ich Fernseh geguckt, und im Wohnheim hab ich kein Fernseh geguckt. Das war schon so getrennte Welt, irgendwie. Und es kam mir uberhaupt nicht in den Kopf, mir einen Fernseher anzuschafJen, und ich war auch hinterher ganz schon genervt von dem ganzen Fernsehgucken, und hab gesagt, ich will das nicht mehr. " Petras Aussage wirft ein Licht auf die moglichen Partnerschaftskonflikte, die durch unterschiedliche Femsehroutinen und differierende Lebensgestaltungsvorstellungen hervorgerufen werden konnen.

Download PDF sample

Leben ohne Fernsehen: Eine qualitative Nichtfernseherstudie by Peter Sicking


by David
4.5

Rated 4.32 of 5 – based on 31 votes