Untersuchungen zu Farbkonstanz und Farbgedächtnis: by Prof. Dr. med. Wolfgang Jaeger (auth.) PDF

By Prof. Dr. med. Wolfgang Jaeger (auth.)

ISBN-10: 3540118845

ISBN-13: 9783540118848

ISBN-10: 3642464688

ISBN-13: 9783642464683

Show description

Read Online or Download Untersuchungen zu Farbkonstanz und Farbgedächtnis: Vorgetragen in der Sitzung vom 24. April 1982 PDF

Similar german_11 books

Read e-book online Migrations- und Integrationsforschung in der Diskussion: PDF

Einwanderung hinterlässt ihre Spuren in der Struktur der Bevölkerung: Die sich daraus ergebende gesellschaftliche Heterogenität – die Vielfalt an Sprachen, Religionen und Kulturen – stellt auch die Sozialwissenschaften immer wieder vor neue Herausforderungen. Der Band nähert sich den Themen Migration und Integration aus interdisziplinärer Perspektive.

New PDF release: Geochemie

Dieses Handbuch besteht aus insgesamt sieben Einzelbänden. Sechs Bände behandeln die Themen Geofernerkundung, Strömungs- und Transportmodellierung, Geophysik, Geotechnik Hydrogeologie, Tonmineralogie und Bodenphysik sowie Geochemie. Ein weiterer Band gibt Handlungsempfehlungen für ein stufenweises Vorgehen bei der Erkundung von Deponie- und Altlaststandorten.

Extra resources for Untersuchungen zu Farbkonstanz und Farbgedächtnis: Vorgetragen in der Sitzung vom 24. April 1982

Sample text

Die durchgangige Zugehorigkeit der Versuchsperson X. Y. zu Gruppe II wird durch folgende Charakteristik angegeben: wesentlich geringere Gesamtleistung, groBere Unsicherheit und groBere Labilitat, Maximum der uberlangen Periode im ersten Kurvenviertel, was einem sturmischen Leistungsanfang und dann folgendem AbfaH entspricht. Diese zwei Beispiele mogen zeigen, daB im ganzen gesehen die Kurvenanalyse doch fiir die einzelne Versuchsperson gleichbleibende Bil~er bei Wiederholungsuntersuchungen ergibt, insbesondere, daB die Einspielung in eine Gruppe bei Wiederholungsversuchen ganz deutlich wird.

Sie sind hauptsachlich vereinigt in der Spalte unter GroB +; von hier aus laBt sich das Ganze am besten iiberblicken. Dazu machen sich die verschiedenen Deutungsmoglichkeiten fast ausnahmslos bei den beiden Symptomen der Menge und Giite geltend; d. h. die Verlaufsbefunde bringen hauptsachlich Bestatigungen und Klarungen von Deutungen, nicht aber ganz neue Gesichtspunkte. Oder umgekehrt : Was sich bei dem Gang der Leistung zeigt, das muB in dem Leistungsergebnis nach GroBe und Giite seine Bestatigung finden.

LTbersteigen die Fehlleistungen jedes normale AusmaI3, so ist damit nicht einfach eine weitere Verschlechterung, sondern eine vollige Entwertung der Leistung gegeben. 7. Die Abstufung der Symptome gliedert sich regelmaI3ig: a) allgemein: nach den Normen des Gesamtverlaufes (Mittelwertskurven mit 4 Phasen, den Verlaufstypen), 43 b) im Einzelfall: Norm, Ober- und Unterwertigkeit, entsprechend den Noten geniigend - gut - schlecht. 8. FUr die praktisch wichtige Vorauslese (Best- und Schlechtauslese) sind die Mengen in Verbindung mit den Verbesserungen und dem Gesamtverlauf maBgebend.

Download PDF sample

Untersuchungen zu Farbkonstanz und Farbgedächtnis: Vorgetragen in der Sitzung vom 24. April 1982 by Prof. Dr. med. Wolfgang Jaeger (auth.)


by Jeff
4.4

Rated 4.71 of 5 – based on 44 votes